Die Gewichtsangaben in den Rezepten

Die Gewichtsangaben in den Rezepten

Kein Mensch wird unterwegs eine Küchenwaage dabei haben und so habe ich bewusst keine genauen Grammangaben für unterwegs gemacht. Alles ist dort so ausgelegt, dass ihr die meisten Zutaten mit Tee- oder Esslöffel messen könnt. Das funktioniert immer und ist zudem auch relativ genau da ich alles nachgewogen habe. Dennoch findet ihr auch immer die Gewichtsangaben in den Rezepten.

Ein Esslöffel entspricht, randvoll  etwa 10 bis 12 ml Flüssigkeit und ein Teelöffel ebenfalls randvoll  etwa 5 ml. Das habe ich mit verschiedenen Löffeln und einem Mischröhrchen genau nachgemessen.  Angaben, wie ich sie im Internet gefunden haben die von 15 ml reden sind definitive falsch und mögen noch aus Uromas Zeiten stammen wo die Esslöffel noch größer waren.

Wer es bei seinen Löffeln genau wissen will kann das ganz einfach mit einem Mischröhrchen, welches es in jeder Apotheke für ca. 0,80 Euro gibt, nachprüfen.

  • Esslöffel = ca. 10 ml
  • Teelöffel = ca. 5 ml

Bei den Gewichten wie Kräuter, Milchpulver, Grieß usw. gehe ich immer von einem leicht gehäuften Esslöffel aus. Das bedeutet, dass der Esslöffel bis zum Rand gefüllt wird. Der Inhalt beträgt dann etwa 12 – 14 ml je nach Häufung. Die leichte Differenz wird man nicht ganz verhindern können.

Natürlich sind Zutaten unterschiedlich schwer und so wiegt ein Esslöffel Maisgrieß deutlich mehr als ein Esslöffel getrocknete Petersilie. Abgesehen davon kommt es bei den Gerichten auch nicht so genau auf das Gramm an. Ob eine getrocknete Tomate nun 8 oder 10 Gramm wiegt spielt keine Rolle.

Vorsicht: Die Löffel von Outdoor- oder Camping-Besteck sind meist kleiner. So fasst mein Esslöffel von dem Esbit Titanbesteck nur 8 ml.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.