Discounter

Discounter

In Deutschland machen Discounter etwa 43 Prozent des gesamten Umsatzes im Lebensmittelhandel.

Auch wenn die Preise von Aldi, Lidl, Netto, Penny und Co. sich nicht groß unterscheiden gibt es doch oft gravierende Unterschiede in der Qualität. Die ARD hat in ihrem ARD-„Markencheck“  im Jahr 2015 die drei größten Discounter Aldi, Lidl und Netto unter die Lupe genommen. Man wollte herausfinden wer der beste Discounter im Land ist. Allerdings wurden nur die drei umsatzstärksten Discounter Aldi, Lidl und Netto getestet. Auf Penny und Norma verzichtete man. Warum eigentlich?

Klarer Sieger wurde hier Lidl mit elf Punkten vor Netto mit vier und Aldi mit drei. Für mich ist dieser Test und auch das Ergebnis aber eher sehr fragwürdig und geht leider an der Wirklichkeit vorbei. Für mich als Zuschauer war der Test nicht informativ, sehr verwirrend und am Ende war ich eher ratlos. Zu viele Behauptungen wurde einfach ohne Belege in den Raum gestellt und auch die Testmethoden waren für mich etwas unverständlich. Warum ein seriöser Sender wie das ARD in einer Verbrauchersendung so vorgeht ist eher schleierhaft und einen sogenannten -„Markencheck“  der am Ende mehr Fragen aufwirft als er Antworten gibt braucht kein Mensch.

Schon alleine der erste Auftrag bei den Discounter aus einer Liste immer das teuerste Produkte zu kaufen ist mir völlig unverständlich. Zumal überhaupt nicht klar ist, welche Produkte auf dieser Liste standen. Wer geht zu einem Discounter um dort das teuerste Produkt zu kaufen. Da Netto der teuerste war gab es keine Punkte, nur bei was? Auch der zweit Check, Geschmack ist sehr relativ zumal hier auch keiner genau weiß was hier getestet wurde. Beim Obst und Gemüse greifen sie dann zur schlechtesten Ware. Dabei kann ich mir kaum vorstellen, dass sowas jemand kauft, zumal doch Jeder in der Lage sein wird im Laden zu beurteilen ob etwas noch frisch aussieht oder nicht. Sieger wird hier Lidl vor Aldi und Netto. Netto wird gar unterstellt, besonders im Obst und Gemüse die Resterampe von EDEKA zu sein. Auch hier gibt es keine Belege außer einer Aussage eines anonymen Netto-Filialleiters. Eine sehr fragwürdige Art!

Dann sollen für eine Grillparty 22 Zutaten in einer Stunde eingekauft werden. Auch hier ist wieder völlig unklar um welche Zutaten es sich handelt. Bei welchem Descounter bekommt man die meisten Zutaten? Lidl gewinnt hier vor Netto und Aldi. Das man nun mal bei einem Discounter nicht alles bekommt  dürfte Jedem klar sein.

Dann wird bei allen Discountern und beim Metzger Rumpsteak gekauft und gegrillt. Diesen Teil des Testes kann ich noch nachvollziehen. Das hier das Fleisch vom Metzger klar gewinnt dürfte fast klar sein. Zweiter wird Netto vor Lidl und Aldi landet weit abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Der ganze Test besteht für mich eher nur aus neuen Fragen, denn es werden nicht belegte Behauptungen aufgestellt und ob das alles so stimmt oder nicht, ist nicht nachprüfbar. Warum man den Discounter Penny in den Test nicht mit einbezogen hat ist mir ebenfalls schleierhaft.

Fairer wäre es sicher gewesen wenn es sich um realistische und vor allem alltagstaugliche Testmethoden gehandelt hätte. Ganz sicher gehe ich nicht zum Discounter um dort die teuerste Butter oder vergammeltes Obst und Gemüse kaufen will. Auch erwarte ich nicht, dass ich beim Discounter alles und jedes bekomme. Ob bei dem Discounter dann die fairsten Arbeitsbedingungen herrschen ist mir auch ziemlich egal zumal sich da alle nicht groß was tun werden. Hand auf Herz schauen wir nicht alle auf den Preis? Wir erwarten ein gutes Produkt zu einem möglichst niedrigen Preis.

Aber auch in einer ZDF Doku von 2016 wurden die Discounter Aldi, Lidl, Penny und Netto verglichen. Hier erscheint mir der Test doch realistischer zu sein als der -„Markencheck“  bei der ARD. Vor allem der Preischeck bezieht sich im ersten Schritt auf 15 Produkte. Welche das sind geht nicht so ganz hervor. Der Preis variiert zwischen 20,50 (Lidl) und 20,62 Euro (Netto). Als nächstes untersucht man den Preis der 50 meist gekaufte Produkte und zwar währen der Woche und am Wochenende. Hier gewinnt Aldi knapp vor Lidl, mehr oder weniger gleich auf. Dahinter liegt Penny und am Ende Netto.

Dann wird die Ehrlichkeit untersucht oder besser was ist drin in dem Produkt. Aber auch hier muss man sagen, dass sich die Discounter hier sich nicht groß von Markenprodukten unterscheiden. Untersucht wurde Schokoladenpudding oder Olivenöl. Lediglich das Olivenöl von Lidl fällt durch.

Es geht aber auch um die Qualität verschiedener Produkte und am Ende gewinnt auch hier Lidl vor Penny und Aldi. Netto wird hier abgeschlagen Letzter.

Sehen wir das ganze mal von einer anderen Seite. Jeder kann doch für selber schnell feststellen welcher Discounter für ihn selber der Beste ist. Grundsätzlich tun sich alle Discounter, zumindest im Preis, nicht viel und haben bei sehr vielen Grundnahrungsmitteln absolut identische Preise. Ein zusammengestellter Warenkorb wir da nur sehr marginale Unterschiede hervorbringen. Etwas anders sieht es da beim Umfang des Angebotes und bei der Qualität der Waren aus.

Mir persönlich schmecken Steaks und Filets vom Metzger auch besser als vom Discounter. Bei Fleisch was bei mir im Eintopf landet schmecke ich am Ende kaum einen Unterschied. Daher greife ich da zum deutlich günstigeren Fleisch vom Discounter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.